Mit dem Sling Trainer bist du bereit für jede Herausforderung

View on Instagram https://ift.tt/2umgYii

Stark, wenn es drauf ankommt

Es gibt wohl keine Sportart, die nicht davon profitiert, wenn man seine Muskeln mit Krafttraining stärkt. Mehr Muskeln bedeuten nicht nur zwangsweise mehr Kraft, sondern auch mehr Stabilität und weniger Verletzungsanfälligkeit. Daher ist es grundsätzlich immer positiv, wenn Hobbysportler neben ihrer „Hauptsportart“ auch noch ins Fitnessstudio gehen. Allerdings ist besonders beim Training für eine spezifische Sportart darauf zu achten, dass Muskeln in Aktion nicht isoliert funktionieren, sondern immer als Teil eines ganzen Bewegungsablaufs. Es sollten also nicht einzelne Muskeln trainiert werden, sondern immer ganze Muskelketten, die auch zusammen benutzt werden, wenn es darauf ankommt. Das ist der Ansatz, der hinter Functional Training steht.

Vom Sling an die Stange

Der aeroSling Sling Trainer ist für nahezu jede Sportart geeignet, da er eine beinahe unendliche Übungsanzahl bietet und in jeder Übung mehrere Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht. Selbst bei „einfachen“ Bizeps Curls sind die Schultern und der Core gefordert, den Körper gerade zu halten und die Übung sauber ausführen zu können. Dass der aeroSling also einen optimalen Transfer in andere Sportarten bietet, haben auch unsere Kunden PoleRoom entdeckt, die sich der Pole Fitness verschrieben haben. Seit kurzem gibt es hier auch aeroSling Kurse, in denen sportartenspezifisch mit dem aeroSling gearbeitet wird. Nicht nur für Anfänger sind diese Kurse geeignet, da sie den Core in jeder Übung miteinbeziehen und gleichzeitig die geforderten Muskelgruppen stärken. Ganz anders als im typischen Fitnessstudio, wo meist sogar im Sitzen trainiert wird. Und sitzen tut beim Pole Fitness niemand.

View on Instagram https://ift.tt/2umgYii

Wofür trainierst du?

Pole Fitness ist noch eine relativ unbekannte Sportart, die auch noch nicht überall angeboten wird. Aber Functional Training ist, wie eingangs erwähnt, für alle Sportarten eine hervorragende Ergänzung. Du musst dir ganz einfach die Frage stellen: Willst du wirklich besser werden in dem Sport, den du leidenschaftlich betreibst? Dann solltest du dich nicht darauf verlassen, dass du allein durch den eigentlichen Sport besser wirst. Selbstverständlich kannst du die sportspezifischen Fähigkeiten am besten verbessern, wenn du sie anwendest. Aber jeder Sport besteht nicht nur aus motorischen und kognitiven Fähigkeiten, sondern baut vor allem auf körperlicher Fitness auf. Und da ist Functional Training eine optimale Ergänzung. Und wenn du „nur“ trainierst, um allgemein fitter zu sein, ist es sowieso die erste Wahl. Du musst dir am Anfang deiner Sportlerlaufbahn einmal die Frage stellen: Wofür trainiere ich eigentlich?

Folge uns auf Instagram

Blicke hinter die Kulissen, erfahre als Erster, welche Neuigkeiten wir haben und staune mit uns über die besten Posts von unseren Kunden – in unserem Instagram-Profil. Jetzt folgen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.